aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ)  

 

Öffnungszeiten       +41 (0)41 810 13 48

 

   04.12.2016  Ein Nachtessen im Kerzenmeer?


p. Wenn es früh eindunkelt, Bodenfrost oder gar Schnee liegt, Kerzen und Dekorationsmaterial leuchten und es überall nach Zimt und Aenis riecht, dann ist Weihnachten nicht mehr weit! Kaum in einer andern Jahreszeit werden Gerüche intensiver wahrgenommen als im Dezember. Denn bei geschlossenen Fenstern halten sich die verschiedenen Dürfte in den Räumen fest. In Kombination mit Kerzenlicht sind sie ein Erlebnis für alle Sinne. So wird auch ein Essen im Umfeld von Geschmäckern und Licht zu einem besonderen Erlebnis! Ein solches Erlebnis serviert das Team vom Gasthaus ‚Kreuz’ in Seewen all seinen Gästen aus nah und fern an vier Mittwochen im Dezember, erstmals am 7. Dezember (dann wieder am 14., am 21. und am 28. Dezember 2016). Ab 18 Uhr wird im Gasthaus sämtliches Kunstlicht gelöscht. Dann beginnt der Abend unter dem Titel ‚Nachtessen im Kerzenmeer’. Denn nur Kerzen erhellen die Gasträume und vermitteln eine einmalige Atmosphäre. Ein aphrodisierendes Gericht oder eine der vielen Spezialitäten aus der klassischen Karte verbreiten Wohlgefühl und Musse. Passende Hintergrundmusik und ungewohnte Ruhe lassen die Vorweihnachtshektik für einen Moment vergessen.

Anmeldungen zu diesen besonderen Veranstaltungen nimmt ab sofort Telefon-Nummer 041 810 13 48 gerne entgegen!

   17.11.2016  Wie sich die Geschichte doch immer wieder wiederholt!


Derzeit verunsichert ist ein mutierter Vogelgrippe-Typus die Menschen in halb Europa, worüber die Medien ausführlich berichten. Doch Fakt ist: Poulet-Konsumenten können gekochte Pouletprodukte weiterhin absolut bedenkenlos geniessen.

 

Aus aktuellem Anlass:

Wie sich die Geschichte doch immer wieder wiederholt!

 

Beitrag vom Februar 2006, der auch heute aktuell ist wie eh!

Vogelgrippe und Poulet-Konsum

 

Liebe Gäste Seewen, im Februar 2006

 

Was unsere Medien nicht mit gleich grossen Schlagzeilen verbreiten wie ‚Unglücke und Verbrechen’, das ist bedauerlich. Richtig wäre, wenn auch Positives mit gleich grossen Lettern unter das Volk gebracht würde. Dann nämlich wäre die ganze Aufregung um die Vogelgrippe nur noch halb so gross. Tatsache nämlich ist, dass die ‚Vogelgrippe’ eine Grippe-Art von vielen ist! Konkret heisst es: heute sterben in der Schweiz jährlich rund 1'200 Menschen an der ‚normalen’ Grippe. Und darüber schreibt keiner, weil es halt ‚Alltag’ ist. Auch Tatsache ist: bisher ist in ganz Europa noch kein einziger Mensch am Vogelgrippe-Typ Influenza-A-(H5N1) erkrankt, geschweige denn gestorben! Trotzdem: der Pouletkonsum ist in der Schweiz um rund einen Fünftel zurückgegangen. Zu unrecht! Denn eine Grippe-Uebertragung des H5N1bei uns in der Schweiz ist beim Geflügelfleisch-Verzehr praktisch nicht möglich. Und schon gar nicht bei Geflügel, das erwärmt wird! Denn bei allem Fleisch, welches auf über 70 Grad Celsius gekocht wird, werden sämtliche Erreger abgetötet. Und wer schon isst rohes Poulet-Fleisch?

 

Sie, liebe Gäste, Sie dürfen also ungeniert jederzeit weiterhin (Schweizer) Pouletfleisch konsumieren. Auch bei uns im ‚Kreuz’, wo Sie Ihr beliebtes ‚Poulet-im-Körbli’ erwartet! Dieses stammt ausnahmslos aus Schweizer Produktion und wird bei uns auf über 180 Grad Celsius gebacken.

 

Einmal war es Quecksilber im Lachs, dann zuviel Nitrat im Kopfsalat, dann aufgezuckerter Wein, dann BSE im Rindfleisch und jetzt die Panik um die ‚Vogelgrippe’. Kurzum: nur wer nichts isst und nichts trinkt – der stirbt nicht an x-einer Krankheit. Aber vielleicht wegen einer ‚Raucherlunge’ oder im Strassenverkehr…

 

Wir im ‚Kreuz’ freuen uns, wenn Sie uns – gerade jetzt – die Treue halten und sich nicht einschüchtern lassen! Kommen Sie uns besuchen und helfen Sie mit, dass wir weiterhin für SIE da sein können!

 

In diesem Sinne – herzlich willkommen im Gasthaus ‚Kreuz’!

 

Peter Rickenbacher

& Mitarbeiter/innen

 

Einige Artikel aus der Regionalzeitung ‚Bote der Urschweiz‘, abgedruckt am 16. Und 17. November 2016 zum Thema:

  • 0604
  • 0605
  • 0606
  • 0607

 

Wie viele Geflügeltiere es im Kanton Schwyz derzeit gibt, darüber berichtet der ‚Zahlenspiegel‘ der Kantonalbank:

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor